Arbeit am Theater - 8a und 8s interviewen Künstler

Zum Abschluss des Schuljahres durften die Klassen 8s und 8a zwei Musicaldarsteller und einen Berufsmusiker zu ihrer Arbeit am Theater befragen. Organisiert wurde dies von Frau Kegelmann, die eine Liveübertragung ins Klassenzimmer ermöglichte.

Die bilinguale Klasse führte das Interview mit dem gebürtigen Engländer Jon Agar (@agar_jonathan) auf Englisch durch. Dabei erfuhren sie viel über seinen beruflichen Werdegang und erhielten Tipps, wie man mit Blackouts auf der Bühne umgeht. Besonders fasziniert hat die Schüler, dass ein einzelnes Kostüm bis zu 15.000€ kosten kann. Zudem erzählte Luehne (@luehne), dass ein professioneller Musiker am Tag 6-8 Stunden mit seinem Instrument übt, dass gewisse Stücke/Lieder einem einen „Adrenalinkick“ geben können und er erzählte den Schüler, welch zwei harte Jahre freischaffende Künstler während der Pandemie durchlebten.
Die Klasse 8a interviewte den aktuellen Aladdin Darsteller aus Stuttgart, Gonzalo Campos Lopez (@mrgonzalocampos). Charmant beantwortete er alle Fragen, u.a. zur seiner Rolle als Aladdin und seiner Karriere und wie er mit Text- und Choreographieaussetzern während der Show umgeht. Die Leichtigkeit, mit welcher er als Aladdin über die Bühne „schwebt“, verkörpert er auch privat. Die SchülerInnen hörten sehr aufmerksam zu und waren erstaunt, was man für eine Audition alles leisten muss und dass man sich als Darsteller auch körperlich fit halten muss.
Wir bedanken uns bei allen drei Künstlern, dass sie sich die Zeit genommen haben, ihre Berufe und ihre Begeisterung für die Musik und Musicals den SchülerInnen noch näher zu bringen.

Annika Kegelmann

  • 2022_arbeit_am_theater1
  • 2022_arbeit_am_theater2
  • 2022_arbeit_am_theater3
  • 2022_arbeit_am_theater4
  • 2022_arbeit_am_theater5

Drucken E-Mail

badge greenbuilding                    badge fragfinn                    badge stark staerker wir                    badge sor                    badge jube schule         Schule Digital 2021 klein

Hinweis:
Wir benutzen nur technisch notwendige Cookies.