Delicious
   

Kalender - Hinweis  

Der Kalender ist aus datenschutz- und sicherheitsrelevanten Aspekten nur noch nach Login zugänglich. Als Eltern erhalten Sie innerhalb der ersten Schulwochen Informationen zum Zugang. (September 2018)

   

Geprüfte Website  

Kindersuchmaschine fragFINN

   

Ohne Anmeldung – Einfach einsteigen

„Hop on, hop off“

Getreu diesem Motto verkehren am 17. Oktober 2019 von 17:00 bis 22:00 Uhr Busse auf Sonderrouten zwischen 15 teilnehmenden Unternehmen in Wertheim. Lernt Ausbildungsbetriebe hautnah kennen, informiert Euch über Ausbildungsberufe und Studiengänge und knüpft direkt Kontakt zu den jeweiligen Personalverantwortlichen.

Ausgangspunkt für die Busrouten:
Busparkplatz
Realschule / Bildungszentrum
97877 Wertheim-Bestenheid

Weiterer Bus-Ein-/Umsteigeplatz:
Spitzer Turm, 97877 Wertheim

Die Schulsozialarbeit hat das Ziel, Kinder und Jugendliche in Ihrer allgemeinen Entwicklung zu begleiten, zu unterstützen und zu fördern. Sie soll dazu beitragen, Benachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen und junge Menschen beim Erlernen von Sozialkompetenzen zu unterstützen.

Realschule und Berufliches Schulzentrum kooperieren
Schulträger Stadt Wertheim und Main-Tauber-Kreis unterstützen

Seit einiger gewissen Zeit mehren sich die Hinweise, dass die naturwissenschaftlichen Lehrinhalte des mittleren Bildungsabschlusses nicht mit den Einstiegsanforderungen der Oberstufe übereinstimmen. Eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Comenius-Realschule und dem Beruflichen Schulzentrum Wertheim in Einklang mit ihren Schulträgern soll vor Ort für Abhilfe sorgen.

Ausstellung in der Stadtbücherei (Mai 2017):

LESEN IST COOL

Lesen auf Papier ist etwas Besonderes

Abschlussfeier unterstützt gegenwärtige Schüler

Wertheim-Bestenheid – Es ist jedes Jahr ein denkwürdiger Tag für die Zehntklässler der Comenius Realschule: ihre Abschlussfeier. Und es ist ein erfreulicher Tag für den Förderverein der Schule. Denn die Eltern der Neuntklässler, die die Bewirtung übernehmen, spenden den Erlös dem Verein, der damit Aktivitäten und Wünsche der gegenwärtigen Schüler fördern kann. Dieses Mal ist die denkwürdige Summe von 1673 Euro herausgekommen. Lehrerin Verena Tenzer, die Organisatorin der Abschlussfeier, und die Vorsitzenden der Fördervereins, Frank Theobald und Andrea Schwitt-Graf, freuen sich über die Spende, die die damaligen Neuntklässlerinnen Jessica Baumann, Marie Versch und Kristin Jagst sowie Elternvertreterin Ramona Steinruck stellvertretend für alle Helfer übergeben haben.

Auf William Shakespeares Spuren

Eine Ausstellung über den vor 400 Jahren gestorbenen berühmten Dichter William Shakespeare präsentieren Siebtklässler der Comenius Realschule in der Wertheimer Stadtbücherei.

Die Klasse 7d hat in Geschichte das Thema Renaissance durchgenommen. Einmal ganz anders geschah dies in der Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei. Diese hat einer Bücherkiste zum Zeitalter Renaissance zusammengestellt und den Schülern zum Studium zur Verfügung gestellt.

Wertheim – Bestenheid – Seit einigen Jahren ist es an der Comenius Realschule Tradition, dass die Eltern und Schüler der neunten Klassen bei der Abschlussfeier der Zehntklässler die Bewirtung übernehmen und das damit erwirtschaftete Geld dem Förderverein spenden. Dieses Jahr sind dabei 1340 Euro zusammengekommen, in den vergangenen sechs Jahren waren es ungefähr 9000 Euro. Auf dieses Ergebnis sind alle sehr stolz, auch die für die für die Planung und Organisation der Abschlussfeier zuständige Realschullehrerin Verena Tenzer. Diese gibt das Amt nun nach sechs Jahren an Realschulkonrektorin Katrin Amrhein ab.

Seit 24. Oktober können die jüngsten Besucher in der Stadtbücherei unter oben stehendem Bild ihre Leselust stillen. Dafür verantwortlich sind Frau Biechele und acht Schülerinnen und Schüler der Klasse acht bis zehn.

Frankreich

Die Stadtbücherei Wertheim finden Sie hier (Link).

Seit 2012 befindet sich an der Schule eine Außenklasse der Nardini-Schule Tauberbischofsheim. Zwei Lehrkräfte der Nardini-Schule unterstützen uns bei der Diagnose und Förderung besonders auffälliger Schüler im Unterricht und können sie in bestimmten Fällen und mit Einverständnis der Eltern nach den Leitlinien der E-Schule beschulen.

Weitere Informationen zum Inklusionsprojekt der Caritas und den Partnerschulen finden Sie hier.

28 junge Erfinder präsentieren bei »Kreative Köpfe« Lösungen für Alltagsprobleme

Sie sind Schü­ler der Co­me­ni­us-Real­schu­le (CRW) oder des Die­trich-Bon­ho­ef­fer-Gym­na­si­ums (DBG) zwi­schen elf und 15 Jah­ren. Sie ha­ben ei­nen Blick für Pro­b­le­me und je­de Men­ge Ide­en, wie man sie lö­sen könn­te. Am Don­ners­tag ha­ben 28 jun­ge Er­fin­der in der Au­la des Gym­na­si­ums vor­ge­s­tellt, was sie in ei­nem fünf­mo­na­ti­gen Pro­zess für den Wett­be­werb »Krea­ti­ve Köp­fe« ent­wi­ckelt ha­ben.

Im Jahr 2008 verabschiedeten die Vereinten Nationen (UN) eine Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderungen. Darin wird eine „gleichberechtigte Teilhabe“ von behinderten Menschen am gesellschaftlichen Leben verlangt. Bemühungen mit diesem Ziel nennt man Inklusion. Im Juni 2011 hat die EU dieses Menschenrecht per Unterschrift völkerrechtlich bestätigt. Seither ist es die Aufgabe auch jeder Einzelschule in Deutschland, Menschen mit sonderpädagogischem Förderbedarf möglichst an der Regelschule zu beschulen und nur als letzte Maßnahme sie an sonderpädagogische Einrichtungen abzugeben. Während die bis dato bekannte Integration Schüler betraf, die von ihren Anlagen und Möglichkeiten der Mehrheit entsprach, geht Inklusion weiter und will auch Schüler, die von der vermeintlichen „Normalität“ der Mehrheit in irgend einem Aspekt abweichen, in der Schulgemeinschaft willkommen heißen.

Lesen macht schlau - schlau macht erfinderisch

Schulpreis für die Comenius-Realschule

Unterkategorien

   

Präventionsarbeit  

   

... ohne Rassismus  

Die CRW ist anerkanntes Mitglied des Projektes
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
   

Besucherzähler  

Heute 280

Insgesamt 335598